'92er Firebird 3,1 L

  • So, da ich ab dem 01.04.07 offiziell wieder fahren darf, werde ich mich in den nächsten Tagen erstmal wieder um den Firebird kümmern. Ein neuer Auspuff kommt drunter (habe ich schon bereit liegen), neuer Heckklappendämpfer (habe ich ebenfalls schon) sowie die alljährliche Inspektion. Da ich im letzten Jahr Zündkerzen, Verteiler etc. ausgetauscht habe, wird sich dies in diesem Jahr auf den Ölwechsel sowie dem Wechsel des Öl-, Kraftstoff- und Luftfilter beschränken. Dann wird der Garagenstaub entfernt und er kommt zurück auf die Straße.

    Die Turbocasts werde ich noch nicht dran machen, da die Hubcaps noch lackiert werden müssen. Dies wird dann noch im Laufe der Saison gemacht!

    Fotos folgen demnächst!

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • So, da heute der einzige Tag in dieser Woche ist wo ich etwas Zeit hatte, habe ich meinen Bird mal aus der Garage geholt! War ja perfektes Wetter dazu. Leider lag er im Koma, will sagen, die Batterie hatte sich wohl über die Wintermonate etwas entleert und er sprang nicht an und piepte nur.

    War aber kein größeres Problem, da ich eh mit meinem Golf zur Garage gefahren war. Also Bird rausgeschoben, Überbrückungskabel angeschlossen und dann reanimiert. Dann bin ich erstmal quer durch die Stadt gefahren um die Batterie erstmal wieder etwas aufzuladen. Hinterher ist er dann auch wieder aus eigener Kraft angesprungen. Werde die Batterie aber trotzdem mal an die Ladestation hängen damit sie wieder die volle Leistung hat. Aber wie gesagt, im Moment ist meine Zeit leider arg begrenzt.

    Als nächstes werde ich bei meiner Werkstatt einen Termin machen und ihn durchchecken lassen, also Ölwechsel, Filterwechsel, Einbau des EURO2-Kits und einen neuen Auspuff bekommt er auch noch. Sämtliche Teile habe ich schon, fehlt also nur noch der Einbau. Die Turbocasts werde ich später draufmachen, muß noch die Hubcaps lackieren lassen.

    Mehr ist mit dem Bird dieses Jahr nicht geplant, außer halt mal durch die Gegend cruisen. Werde mich dann wieder dem Trans Am widmen, wo ich auch jetzt schon wieder länger nichts mehr dran machen konnte.

    Hier noch ein Foto der heutigen ersten Ausfahrt 2007:

    Bilder

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

    Einmal editiert, zuletzt von Fridolin (12. April 2007 um 21:45)

  • Der nächste, der seinen Wagen aus dem Winterschlaf holt....

    Das mit dem Koma kenne ich....meine Batterie muss auch getauscht werden,
    da sie schon ein wenig älter ist (und zu schwach! NUR 54 Ah!)

    MfG Christian

  • So, dieses Wochenende hab ich auch endlich mal wieder was geschafft! Der Reihe nach: Freitag Nachmittag zur Garage um den Bird zu holen, nicht angesprungen. Also wieder überbrückt und schon lief er. Anschließend habe ich ihn dann für ca. 5 Stunden aufgeladen. Währenddessen hab ich die Heckklappendämpfer erneuert. Ging ja recht einfach und zügig, bis auf die kleinen Plastikabdeckungen. Da die neuen Dämpfer unten etwas dicker sind, paßten die nicht mehr. Also mit einer kleinen Handsäge und Modellbaufeilen ein bißchen Material weg (war ne blöde Arbeit aber mußte ja eh warten daß die Batterie lädt) und schon passen sie wieder wie angegossen. Kann man vielleicht auf dem Foto etwas sehen. Nun geht die Heckklappe auf Knopfdruck wieder vollständig bis zum Anschlag auf! Motorhaubendämpfer hatte ich bereits letztes Jahr erneuert. Abends sprang er dann nach dem Laden auch wieder an, also ab in die Garage und schlafen gegangen.

    Samstag Mittag ging das gleiche wieder von vorne los, also wieder überbrückt und dieses Mal dann 10 Stunden an das deutsche Stromnetz gehangen. Währenddessen Radio wieder eingebaut, abgeledert, ausgesaugt, Fußmatten rein usw. Abends sprang er trotz des Ladens gar nicht mehr an. Diagnose: Batterie defekt! Also überbrückt, ab in die Garage, Batterie ausgebaut und bei Mike & Franks heute eine neue gekauft! Eingebaut, und schon klappt wieder alles problemlos!

    Am Mittwoch kommt nun mein Mechaniker und schaut sich den Wagen an. Er bekommt noch einen komplett neuen Auspuff (Teile hab ich alle schon) und natürlich Wechsel des Öls, Bremsflüssigkeit, Filterwechsel usw. Dann ist er bis auf die Felgen erstmal fertig!

  • So, nach einiger Zeit tut sich mal wieder was! Um mich voll und ganz auf mein Replica-Projekt konzentrieren zu können, will ich den Firebird erstmal komplett fertig haben.

    Als ich 2005 meinen Firebird kaufte, hatte er 2 kleinere Schäden. Auf der Fahrerseite hatte wohl mal ein Neider seinen Schlüssel getestet und damit einen dicken Kratzer im Lack verursacht, auf der Beifahrerseite, ebenfalls hinten, hatte der Vorbesitzer mal ein Stück seiner Garage mitgenommen. Beide Schäden waren beim Kauf bereits vorhanden, so daß ich mich nicht weiter darüber geärgert habe. Aber es hat mich immer etwas gestört.

    Also letzte Woche gings dann endlich zu einem Bekannten in die Werkstatt. Mittlerweile wurde gespachtelt, geschliffen, wieder gespachteltm wieder geschliffen und gefüllert. Jetzt wird voraussichtlich morgen zum letzten Mal geschliffen und am Freitag oder Anfang nächster Woche das gesamte Heck neu lackiert. Er macht es immer zwischendurch, deshalb dauert es etwas länger. Dafür macht er mir aber einen guten Preis (den ich aber noch nicht weiß). Wenn dies dann fertig ist kommt der neue Auspuff drunter, dabei helfe ich ihm. Dann noch Ölfilterwechsel und neue Bremsflüssigkeit, und dann ist er erstmal fertig. Ich hoffe, daß ich ihn Ende nächster Woche dann wieder bekomme.

    Hier Fotos von heute Nachmittag:

  • Schön, dass es auch bei dir weitergeht.
    So ähnlich (immer zwischendurch) wurde es auch von Robert (meinem Spengler/Lackierer) gemacht.

    Bin schon auf das Endresultat gespannt.

    MfG Christian

  • So, nach 2 Wochen kam heute Mittag der ersehnte Anruf aus der Werkstatt, ich konnte den Firebird dann heute Nachmittag abholen! Und ich muß sagen, sehr gute Arbeit!

    Zunächst ist er hinten komplett neu lackiert. Man sieht nirgendwo einen Farbunterschied oder so, auch die Zierleisten an der Beifahrerseite, die auch Schrammen hatten, sehen aus wie neu! Der neue Auspuff ist auch drunter, außerdem wurde das Öl samt Filter und die Bremsflüssigkeit gewechselt (die war laut meinem Mechaniker wohl auch nötig). Technisch ist jetzt alles fertig, auch die Bremsklötze sehen noch fast aus wie neu. Dürfte also im September beim TÜV keine Probleme geben.

    Jetzt ist er, bis auf die Turbocast-Felgen, fertig. Wann ich diese montiere weiß ich aber noch nicht, die müssen ja erst noch gestrahlt werden. Vermutlich werde ich das erst im Winter machen.

    Hier noch Fotos der Neulackierung:

  • Man sieht wirklich keinen Übergang *g*, sollte aber ein guter Lackierer immer hinbekommen.

    Die TCRs müssen drauf, egal ob jetzt oder erst im Winter.

    MfG Christian

  • Hallo an alle,

    so nach langer langer Zeit hat sich mal wieder was getan! Aus beruflichen und privaten Gründen hat sich das alles etwas hingezogen, aber nun tut sich wieder was! Habe meinem Firebird endlich die neu pulverbeschichteten TCR's samt neu lackierten Hubcaps spendiert! Außerdem hat er fast fabrikneue GTA-Rückleuchten erhalten! Finde die passen viel besser zum Fahrzeug als die Standard-Taillights. Auch technisch habe ich noch etwas gemacht, außer der jährlichen Inspektion samt Flüssigkeiten- und Filteraustausch hat er neue Bremsklötze, sowie hinten neue Anschlaggummis für die Stoßdämpfer und neue Radlager bekommen. Somit ist er für diese Saison fertig und ich kann mich wieder voll und ganz K.I.T.T. in der Garage widmen...

    Hier noch die Fotos:

  • Saubere Arbeit!!

    Die Felgen sehen spitze aus und die GTA Taillights sind relativ selten zu finden.
    Ausserdem sehen sie wirklich gut aus und sie gefallen mir auch besser als die Standardversion...

    MfG Christian

  • So langsam gehen die Vorbereitungen für die neue Saison ab 01.04.2009 los. Erstmal hab ich die Batterie ausgebaut, die hängt jetzt am Netz zum Aufladen. Und dann muß ich jetzt die Motorprobleme in den Griff kriegen, damit ich endlich wieder vernünftig cruisen kann. Habe mir ja Ende letzten Jahres ein neues Motorsteuergerät gekauft. Das wird zwar vermutlich nicht die Ursache sein, da ich es jetzt aber nun einmal habe will ich es auch einbauen!

    Und jetzt meine (wahrscheinlich blöde) Frage: Wo befindet es sich bei einem 92er Bird? Habe gerade in den Motorraum geschaut aber nix gefunden was so wie das neue aussieht! Aber ist vielleicht auch ne Verkleidung drüber oder so...

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • Bin mir nicht 100% sicher, glaube aber das Steuergerät befindet sich hinter dem Handschuhfach. Die Abdeckung unten einfach abnehmen und du müsstest es schon sehen.

    Gruß
    Heiko

    Pontiac Trans Am GTA 5,7L

  • So, heute habe ich das neue Motorsteuergerät eingebaut. Danke an Drebin, hattest recht! Danach habe ich die Batterie wieder angeschlossen, nachdem diese 24 Stunden am Netz hing. Motor gestartet, sprang auch sofort an! ABER: Wie schon erwartet sind die Motorprobleme nicht auf das Motorsteuergerät zurückzuführen. Im Stand läuft der Motor ganz normal und ruhig. Nur sobald ich das Gaspedal etwas trete fängt er an zu stottern. Außerdem "spuckt" der Auspuff. Das sind dann so Momente wo ich mich ärgere, nicht KFZ-Mechaniker gelernt zu haben...

    Aber ich habe vor ca. 2 Wochen ein Diagnosegerät in den Staaten bestellt, das müßte jetzt also täglich eintreffen. Ich hoffe nun, daß dieses hilft die Ursache zu finden... Ansonsten wird es schwierig, kann so ja nicht mal bis zur Werkstatt fahren weil er bestimmt vorher ausgeht... :(

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • Das ECM vom 3,1er vergisst manchmal die Einstellungen zum optimalen Betrieb und schaltet sozusagen in den Standardmodus um.

    Anschließend benötigt es manchmal kürzer oder länger, bis sich das ECM für jeden Drehzahlbereich wieder korrekte Einstellungen anlernt.
    Ist auch abhängig vom Zustand der Zündungsanlage...

    IM BO Board wird so eine "Einfahrprozedur" beschrieben.
    Andere sagen, dass es reicht, wenn man einfach normal fährt...

    MfG Christian

  • Hm, aber die Probleme gabs ja schon im letzten Jahr, also vor dem heutigen Einbau des Gerätes. Zündanlage kann ich eigentlich ausschließen. Als ich im letzten Jahr in Düsseldorf liegengeblieben bin hat der ADAC dort die Zündung durchgemessen und es war alles in Ordnung. Trotzdem habe ich danach mal die Zündkerzen, Zündkabel und Verteilerkappe gewechselt, auch ohne Erfolg. Evtl. noch die Zündspule, aber ich glaube wenn die kaputt wäre dann würde er erst gar nicht mehr anspringen oder?

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • aus erfahrung:

    bei meinem wagen war die benzinpumpe dabei den geist aufzugeben, da stotterte der wagen auch unter "last", im stand lief auch alles ruihg.

    hat sich vielleicht auch ein marder zu schaffen gemacht?

    oder mal den vergaser(wenn der wagen einen hat:D) prüfen und ggf reinigen.

    es liest sich als wahre es ein problem in der benzinzufuhr,oder eben doch zündung.

    check mal alle zündkabel. wenn sie porös sind musste sie tauschen.

    ferndiagnosen sind immer sehr schwierig;)

    Zitat

    Evtl. noch die Zündspule, aber ich glaube wenn die kaputt wäre dann würde er erst gar nicht mehr anspringen oder?

    vielleicht ist sie davor den geist aufzugeben, kannst dir irgendwo eine leihen um es zu testen?

    Gruß Kevin
    <<<Senf gefällig? Kein Problem den geb ich immer dazu, kostet nix extra!>>> :D :P

    Einmal editiert, zuletzt von K.I.T.T.. (24. März 2009 um 12:20)

  • Zündkabel sind alle neu, die kann ich ausschließen. Marder kann ich ebenfalls ausschließen, Fahrzeug steht immer in der Garage. Ich warte jetzt erstmal auf mein Diagnosegerät und und hoffe daß es einen Fehler anzeigt. Wenn nicht werd ich mal ne neue Zündspule kaufen, kostet ja nicht die Welt. Und wenn es das auch nicht ist muß ich mal einen Mechaniker drüber schauen lassen. Es steht ja eh der jährliche Öl- und Filterwechsel an...

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • Die Einfahrprozedur hat nichts damit zu tun - zumindest fahren sollte er problemlos. Beim Bremsen geht er gerne aus.

    Ich wiederhole mich, aber ich sage es gern erneut: Oft wird behauptet, das die Probleme immer auftreten, wenn die Batterie abgeklemmt war - das ist Käse. Wenn der Wagen gut gewartet und alles eingestellt ist, kann ich die Batterie so oft abklemmen wie ich will und habe nie Probleme. Die Probleme entstehen, da der Motor Werte abseits der Norm benötigt, die das ECM erst "erfahren "muss.

    Hier und da auf Verdacht was auszutauschen bringt eher wenig. Mess den Benzindruck, dann weißt du, was die Pumpe bringt. Ausnahme: Zündspule zu tauschen kann vorbeugend gut sein, denn wenn sie am Halter genietet ist, ist es noch die erste - und damit über 15 Jahre alt.

    Ich wünsche dir, das die Benzinpumpe i.O. ist - sonst wird es richtig nett, denn für den Einbau muss der Tank raus und damit auch die Hinterachse. Öl- und Filterwechsel wird dir bei deinem Problem nicht helfen... wie sieht dein Luftfilter aus?

    Marcel

  • Hallo Marcel,

    ich hoffe auch daß es nicht die Benzinpumpe ist sonst wirds übel! Luftfilter wird jedes Jahr im Frühjahr mit dem Öl- und Kraftstofffilter gewchselt, ist also jetzt ein knappes Jahr drin. Aber die Probleme sind ja schon seit letztem Jahr August,. Erst ist er ausgegangen, dann hat es eine Stunde gedauert bis er wieder angesprungen ist, danach lief er wieder ganz normal. Mittlerweile stottert er ja schon wenn ich nur etwas Gas gebe. Zündspule werd ich auf jeden Fall wechseln, und mal den Fehlerspeicher auslesen sobald das Gerät endlich da ist. Aber wenn es ein mechanischer Fehler ist zeigt es ja sowieso nichts an. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

    1982 Pontiac Firebird Trans Am B/G - KITT-Replica
    1983 Pontiac Firebird Trans Am "Daytona Pace Car"
    1991 Pontiac Firebird GTA Trans Am
    1992 Pontiac Firebird
    2010 Ford Mustang GT Premium

  • Zitat

    Original von Fridolin
    Hallo Marcel,

    ich hoffe auch daß es nicht die Benzinpumpe ist sonst wirds übel! Luftfilter wird jedes Jahr im Frühjahr mit dem Öl- und Kraftstofffilter gewchselt, ist also jetzt ein knappes Jahr drin. Aber die Probleme sind ja schon seit letztem Jahr August,. Erst ist er ausgegangen, dann hat es eine Stunde gedauert bis er wieder angesprungen ist, danach lief er wieder ganz normal. Mittlerweile stottert er ja schon wenn ich nur etwas Gas gebe. Zündspule werd ich auf jeden Fall wechseln, und mal den Fehlerspeicher auslesen sobald das Gerät endlich da ist. Aber wenn es ein mechanischer Fehler ist zeigt es ja sowieso nichts an. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

    Luftfilter reicht, wenn du Ihn jährlich einmal ausbläst. Benzinfilter muss auch nicht jährlich
    gewechselt werden, wenn du nicht gerade aus verrosteten Kanistern tankst.
    Ich muss aber leider sagen, dass es verdächtig nach Benzinpumpe klingt. Lasse einfach mal
    eine Druckprüfung machen. Dann hast du Gewissheit.
    Gibt's keinen Bosch-Dienst in deiner Nähe ? Die könnten dir helfen.

    Gruss,
    E.

    Kitt, hol' mich hier raus!!