Licht und Lichtschalter

  • Hallo zusammen


    Habe mal eine Frage zum Lichtschalter und dem Verhalten dazu.


    Mein Schalter ('91er Modell) sieht so aus:



    Da ich nur wenig herumfahre wenn es Licht braucht, habe ich eben die Schalter noch wenig benutz. War aber der Meinung, dass der rechte Schalter für das Standlicht (vorne in der Front) ist und die Scheinwerfer nicht hochfahren. Und die graue Taste ist dann für das Scheinwerfer- und Abblendlicht.


    Könnte behaupten, dass das zu Beginn auch so war. Doch seit einiger Zeit scheint eh die ganze Sache irgendwie zu spinnen. Der linke Scheinwerfer kommt nicht mehr immer hoch (was sicherlich ein Defekt darstellt). Aber was noch viel merkwürdiger ist, ist dass man kaum noch einen Unterschied in der Funktionalität der beiden Tasten feststellen kann! Die Scheinwerfer fahren also meistens (aber nicht immer) auch bei der schwarzen "P" Taste hoch!


    Darum meine Frage: Wie sollte das richtig sein bzw. wie ist das bei euch?


    Danke für die Hilfe!

  • Mein 82er ist vielleicht nicht repräsentativ....aber:


    Der kleine "Drücker" aktiviert die (nicht in den Klappscheinwerfern enthaltenen) Standlichter, beim grossen Knopf gehen dann die Klappscheinwerfer auf.
    Wenn ich ausschalte, bleibt manchmal einer der beiden 'hängen'. Halte dann den Daumen drauf und dann klappt's (im wahrsten Sinne des Wortes :D)

  • Ich denke dass es ursprünglich, beim drücken, des kleinen "Drücker" die Klappscheinwerfern runter bleiben und die Blinker vorne leuchten. Aber bei mir, gehen die Klappscheinwerfern auch hoch für Standlicht. Ich vermute EU Normen.

  • Also, nachdem ich mich lange mit diesem Thema bei meinem
    eigenen Bird beschäftigt habe, kann ich eine sichere Aussage
    treffen:


    Normal:


    Grosser Schalter --> Standlicht (-91 neben Scheinwerfer bzw. bei EU-Umbau die nachgerüsteten Leuchten, ab 91 in der Stossstange) und
    die Klappscheinwerfer gehen an.


    Kleiner Schalter: Standlicht (siehe oben) geht an, Klappscheinwerfer
    bleiben unten!


    Selten:


    Standlicht wurde in den Hauptscheinwerfer integriert. Dann öffnet
    sich logischerweise der Hauptscheinwerfer auf bei Standlicht.


    Häufiger Defekt:


    Scheinwerfermotor rechts oder links defekt.


    Symptome:
    - Scheinwerfer geht nicht auf
    - Scheinwerfer geht langsam auf
    - Scheinwerfer geht nur zur Hälfte auf
    - Scheinwerfer geht nicht runter
    - Scheinwerfer geht runter, macht aber im geschlossenen
    Zustand noch massiven lärm


    In all diesen Fällen -> Ersatz des Scheinwerfermotors ist die beste
    Lösung. Bekommt man bei http://www.rockauto.com für ca. 150 Euro
    inkl. Zoll und Versand. Vorsicht: 91 und 92er haben andere Motoren!


    AMEN

  • Zitat

    Original von Transporter
    In all diesen Fällen -> Ersatz des Scheinwerfermotors ist die beste
    Lösung. Bekommt man bei http://www.rockauto.com für ca. 150 Euro
    inkl. Zoll und Versand.


    Also in diesem Punkt möchte ich mal doch ernsthaft widersprechen. Zu 99% sind da die Mitnehmer der Stellmotorwelle kaputt. Das sind 3 kleine Pastikröhrchen pro Motor die sich mit der Zeit gerne auflösen. Ist ein mehr als bekanntes Problem unserer Wagen.
    Das sieht dann so aus (2. Post).


    Wenn man diese ersetzt, dann hat man Ruhe und viel Kohle gespart, die 150€ gelten doch pro Motor, oder irre ich mich da? Selbst wenn nicht ist es zu teuer für dieses Problem. Bei Rockauto gibt es dafür sogar einen Überholsatz, kostete mal ca. 30$, was er aktuell kostet weis ich jetzt nicht. Ich hab mir bei ebay.com solche Teile aus Alu bestellt, die haben mit Versand und Zoll 11€ gekostet und zwar für beide Motoren und du hast nie mehr Probleme wegen diesen Dingern. 2 Stunden Arbeit am Wagen und du bist durch und hast viel Geld gespart.


    Gruß Seb

    Aus dem Bender CS-Cartoon


    Zitat

    Na klasse, NOOBS!!


    Wie finden Sie mein Posting? Call 1-800-jemanden-den-es-interessiert

  • Den 91er und 92er Motor kannst du ebenfalls zerlegen bzw. aufbohren - das ist nur nicht dokumentiert und erfordert Eigeneinsatz und Risiko.


    Ausserdem passen mechanisch auch die früheren Motoren, die Verkabelung wurde 87/88 angepasst. Die Systeme sind aller untereinander mechanisch austauschbar.


    Im Originalzustand gehen auf P natürlich nur die vorderen Blinker an (auf Standlicht). Erst auf der zweiten Stufe klappen die Scheinwerfer hoch.


    Wenn noch jemand Motoren braucht... melden! ;)


    Marcel

  • Hmm... Danke für eure ausführlichen Antworten! Doch was heisst das nun bei meinem? Erst gingen sie ja nie auf beim kleinen rechten grauen Schalter und nun plötzlich fast immer... Als ich mal nachgesehen habe, leuchteten die Dinger auch nicht, sondern nur die in der Stosstange neben den Blinkern.


    Muss wohl mal nen Spezialisten aufsuchen.

    Mein Bird: Pontiac Firebird Trans Am 5.0 V8 Aut., Bj 1990/91, Schwarz/Beige, Km-Stand 30.09.2023: 38'000

  • Da muss dann irgendwo ein kurzer sein. Check mal die Verkabelung und den Schalter selbst.


    Gruß Seb

    Aus dem Bender CS-Cartoon


    Zitat

    Na klasse, NOOBS!!


    Wie finden Sie mein Posting? Call 1-800-jemanden-den-es-interessiert